Die omniSIM – immer automatisch mit dem besten Netz verbunden

omni-simAb dem 1. Januar 2016 kann die Omnikon GmbH durch Kooperation mit mehreren GSM-Providern eine eigene kostengünstige und äußerst flexible SIM-Karte anbieten:

Mit Hilfe dieser SIM-Karte wählen sich die Omnikon Notsignalgeräte GSM-PNG, GSM-PNG/S, GSM-PNG/S-ATEX sowie GSM-PNG/S-P europaweit automatisch in das am stärksten verfügbare Netz ein. Somit sind Sie äußerst flexibel, da Sie immer mit dem besten Provider verbunden sind. Und mit der PNA-Flat haben Sie Ihre Kosten immer im Griff.

Informationen über Totmann

Edward D. Totman, der Erfinder des Totmannschalters, ist im November 2013 gestorben.

Der Totmannschalter hat unzählige Leben gerettet.

Die wichtigste Erfindung von Totman (man beachte die Namensschreibweise mit einem einfachen n) ist der sogenannte Totmannschalter, einer wichtigen Sicherheitseinrichtung, die auch als Totmanneinrichtung und Totmannpedal bekannt ist. Der Totmannschalter wird vor allem in Schienenfahrzeugen eingesetzt. Dabei muss der Triebwagenführer in regelmäßigen Abständen einen Schaltknopf drücken oder ein Pedal herunterdrücken. Heute wird üblicherweise ein etwas abgewandeltes System eingesetzt, bei dem der Triebwagenführer einen gedrückten Schalter bzw. ein gedrücktes Pedal in in einem bestimmten Intervall loslassen muss. Hierbei spricht man in der Regel von Sifa (Sicherheitsfahrschaltung). Der Zweck all dieser Einrichtungen liegt darin, zu vermeiden, dass ein Zug mit einem handlungsunfähigen, etwa ohnmächtigen Lokführer ungehindert weiterfährt. Im Falle, dass der Lokführer nicht mehr reagiert, wird meist erst eine optische und dann eine akustische Warnung ausgelöst. Bleibt die Reaktion weiterhin aus, wird eine Schnellbremsung eingeleitet und der Zug zum Stehen gebracht.

Einrichtungen, die auf diesem Grundprinzip basieren, finden sich auch – oft in stark abgewandelter Ausführung – in diversen anderen Bereichen, etwa in Flugzeugen oder am Bedienungspult gefährlicher Maschinen in Fabriken oder bei den modernen Systemen von Omnikon.

Totman soll sich zeitlebens immer wieder darüber beklagt haben, dass aus dem Namen seiner Erfindung gemeinhin abgeleitet werde, die Einrichtung verhindere, dass ein Zug bei einem toten „Mann auf dem Bock“ einfach so weiterfahre, obwohl ja das auch in gewisser Weise stimme.

In seinen letzten Jahren saß Totman fast nur noch vor dem Fernseher. Das langweilige Programm bewirkte bei ihm ein ständiges Umschalten der Sender. Als für längere Zeit das gleiche Programm lief und die typische Umschaltpause ausblieb, schaute das Pflegepersonal besorgt nach Totman. Sie fanden den Herrn regungslos in seinem Sessel. Ein herbeigerufener Arzt konnte nichts mehr für ihn tun.

Edward D. Totman wurde 95 Jahre alt.

Omnikon hat ein Herz für Tiere

Das Tierheim München in Riem hat Zuwachs bekommen. Die beiden Fliegengewichte wiegen gerade mal 108 Gramm, sind winzige 10 cm lang und gehören zur Gattung der – Notsignalgeräte.

Am 14.8. übergab Michael Emde, Geschäftsführer der Fa. Omnikon, die beiden Geräte der Leiterin des Tierpflegeheims München-Riem, Frau Schwollow. Die GSM-PNG Notsignalhandys sind Teil einer Spende, die den Tierpflegern des Tierheims zu Gute kommen soll, damit diese in einem Notfall rasch einen Hilferuf absetzen können, der dann einen Sicherheitsdienst alarmiert.

Die Leitung des Tierheims hatte sich um die Anschaffung der Geräte bemüht, die mit einer eigens auf das Anforderungsprofil von Tierpflegern zugeschnittenen Software ausgestattet sind.

Mit dieser Maßnahme können Übergriffe und Bedrohungen der Tierpfleger durch Personen, die unter Umständen auf gewaltsame Weise in den Besitz eines Tiers kommen möchten, abgewendet werden.

Auch dient die Anschaffung der GSM-PNG-Notsignalgeräte der generellen Absicherung eines allein arbeitenden Mitarbeiters in einem Notfall.

Sehr beeindruckt war Michael Emde bei der anschließenden ausführlichen Führung durch Frau Schwollow, die zeigte, dass sich tagtäglich mehr als 80 Mitarbeiter sehr liebevoll und verantwortungsbewusst um die Tiere kümmern.

tierheim-muenchen-riemnotsignalhandy-uebergabe

 

MM-1 die perfekte Kombination aus Funk u. GSM Lösung

Das GSM Notrufhandy GSM-PNG von Omnikon ist der Totmannschalter des 21. Jahrhunderts.

Dieses kleine u. leichte PNA11 Gerät erfüllt alle Anforderungen der BGR139 u. VDE 0825-11.

Nicht nur eine GPS-Ortung, sondern auch eine metergenaue Ortung im Gebäude kann mit unseren Personennotsignalgeräten realisiert werden.

Neu im Omnikon-Portfolio ist jetzt die mobile Kombination aus Funk-Notsignalgerät und GSM-Notsignalgerät für die Sicherheit am Arbeitsplatz in Gebäudeteilen, die nicht mit dem öffentlichen GSM-Netz von Telekom, Vodafone, EPlus oder o2 versorgt sind.

 
multi-mobile-mm-1
Das System MM-1 schließt eine wichtige Lücke in unserem Angebotsspektrum an Personen-Notsignal-Anlagen für gefährdete Einzelarbeitsplätze und ist ab sofort mit PNEZ oder Portal-Anbindung lieferbar.

http://www.notsignalanlagen.de/einzelarbeitsplatz-loesung6.html

http://www.notsignalanlagen.de/multi-mobile-mm1.html

Das Omnikon-Team wettet: Deutschland wird Weltmeister!

Das komplette Omnikon-Team ist sich einig: Deutschland wird Argentinien im Endspiel souverän besiegen und damit zum vierten Mal den Weltmeistertitel holen.

Sollte Omnikon daneben liegen, werden wir nach dem Endspiel jedem Anrufer, der das Stichwort Weltmeister-Wette sagt, ein Personennotsignalgerät zum Sonderpreis anbieten.

Berufsgenossenschaft hat Konformität des Omnikon GSM-PNG Systems festgestellt!

Bei einer umfangreichen Überprüfung/Inspektion aller Komponenten, die zu unserem GSM-PNG System gehören, hat ein Prüfingenieur der Berufsgenossenschaft BG ETEM die Konformität zu VDE 0825-11 bei einem unserer Kunden festgestellt.

Somit ist jetzt auch von einer unabhängigen Prüfstelle festgestellt worden:

Das Omnikon GSM-PNG System bestehend aus:

  • Mobilgeräten GSM-PNG
  • Zentrale PNZ-G
  • Ortungssender IDS (für Standortlokalisierung im Gebäude)

entspricht dort den Anforderungen der:

DIN V VDE V 0825-11

  • Überwachungsanlagen
  • Drahtlose Personen-Notsignal-Anlagen für Alleinarbeiten unter Nutzung öffentlicher Kommunikationsnetze

Wir freuen uns, künftig Interessenten mit Produktlösungen dieser Baureihe, beliefern zu können.